Safer Sex Notfall

Wenn es mit dem Schutz mal nicht geklappt hat – z.B. wenn das Kondom gerissen ist oder vergessen wurde, oder wenn Sperma in deinen Körper gelangt ist – gibt es Möglichkeiten, wie du das Ansteckungsrisiko minimieren kannst.

Wenn beim Ficken das Kondom gerissen ist oder vergessen wurde, soll der eindringende (aktive) Partner seinen Schwanz waschen und außerdem pinkeln, um den Penis auszuspülen. Der passive Partner soll seinen Hintern aber nicht ausspülen, das ist eher gefährlich!

Bei Sperma im Mund: schnell ausspucken oder schnell runterschlucken.

Wenn du das Sperma ausgespuckt hast hinterher den Mund mit Schnaps, Wodka oder auch Wasser ausspülen und wieder ausspucken.

Wenn du das Sperma geschluckt hast, hinterher den Mund mit Schnaps, Wodka oder Wasser ausspülen und dann runterschlucken, damit Sperma in der Speiseröre schnell in den Magen kommt. Im Magen macht die Magensäure das HIV unschädlich.

Wenn Sperma ins Auge kommt: Auge möglichst schnell mit Wasser ausspülen.

Wenn du mit einem HIV-positiven Partner Sex ohne Kondom hattest, oder wenn das Kondom beim Sex gerissen ist, dann ist das Risiko sehr hoch, dass du dich ansteckst.

Du solltest dann schnell ins Krankenhaus fahren. Am besten innerhalb von 2 Stunden, spätestens 48 Stunden nach dem es passiert ist. Im Krankenhaus kann dann eine Post-Expositions-Prophylaxe (HIV-PEP) verschrieben werden.

HIV-PEP (PEP = Post-Expositions-Prophylaxe)

HIV-PEP bedeutet, dass du vier Wochen lang Medikamente nehmen musst, wie sie auch zur Behandlung von HIV verwendet werden.

Diese Behandlung kann eventuell eine HIV-Ansteckung verhindern, wenn du sofort mit der Einnahme von Virus-hemmenden Medikamenten beginnst.

Die HIV-PEP macht man nur in Notsituationen. Ob die HIV-PEP gemacht wird, kann nur ein Arzt entscheiden, der sich gut mit HIV auskennt. Deshalb bestehe im Krankenhaus darauf, dass du mit jemandem sprichst, der sich mit HIV auskennt.

Wenn möglich, bring deinen Sex-Partner mit in die HIV-Ambulanz im Krankenhaus. Er kann dem Arzt wichtige Informationen über sein HIV geben.

Nochmal, ganz wichtig:

Die HIV-PEP sollte möglichst schnell eingenommen werden. Ideal wäre es 2 bis 24 Stunden nach einem Ansteckungsrisiko. Spätestens aber innerhalb von 48 Stunden.

Also, wenn es z.B. nachts passiert: Bei den Internet-Links – hier unten – findest du Adressen, wo du eine HIV-PEP bekommen kannst. Such dir die nähste Adresse raus. Wenn möglich fahre sofort dort hin. Wenn du nicht selbst fahren kannst (kein Auto, zu müde, zu viel Alkohol), nimm dir ein Taxi. Je früher du PEP bekommst,desto besser.

Aber Achtung: Auch mit HIV-PEP bleibt immer ein Restrisiko! Sicherer ist es, Safer Sex zu machen.

Anderes Thema: Auch wenn Du keinen Safer-Sex-Notfall hattest, kann es sinnvoll sein, hin und wieder einen HIV-Test zu machen. Der Test kann dir sagen, ob du HIV hast oder nicht. Wie das geht, erzähle ich dir im nächsten Video.